25. Ronsberger-Sommerturnier

Beste Bedingungen und eine wunderbar sportliche Atmosphäre prägten am vergangenen Wochenende die Jugend Sommerturniere des SC 1919 Ronsberg, die heuer zum insgesamt 25. Male veranstaltet wurden. 62 Jugendmannschaften mit ca. 700 Nachwuchsspielern waren im Günztal zu Gast und spielten in 5 Altersklassen an drei Tagen um Wanderpokale und Sachpreise.

Den Auftakt machten am Freitagnachmittag die D-Jugendlichen. 12 Mannschaften spielten um den Turniertitel, wobei mit dem FC Memmingen und dem TSV Kottern die beiden besten Allgäuer Mannschaften dieser Altersklasse vertreten waren und zu den engsten Favoriten des Turnieres gehörten. Dass Turniere ihre eigenen Gesetze haben, bewiesen einmal mehr die Nachwuchskicker des  TV Sontheim, der bereits in der Vorrunde den TSV Kottern hinter sich lassen konnte und nach einem Halbfinalerfolg gegen die Gastgeber der SG Ronsberg dem FC Memmingen im Finale gegen über standen. Trotz spielerischer Überlegenheit gelang es dem Favoriten aus Memmingen nicht zum Torerfolg zu kommen und so wurde das Finale im 8- Meterschießen entschieden. Dort konnte sich der Underdog aus Sontheim durchsetzen und nach 2016 bereits zum zweiten Male den begehrten Wanderpokal der D-Junioren in Empfang nehmen.

Am Samstagvormittag zeigten die jüngsten Kicker der G-Junioren beherzten Fußball und begeisterten teilweise schon mit tollen Spielzügen und vielen Toren die zahlreichen Zuschauer im Ronsberger Günztalstadion. Von den 12 angetretenen Teams kamen am Ende der FC Kempten und die SV Salamander Türkheim (Halbfinalsieger gegen FC Memmingen) in das Finale. In einem ausgeglichenen Spiel hatte am Ende der FC Kempten knapp mit 4:3 nach 7m Schießen die Nase vorn und konnte sich erstmals bei den G-junioren in die die Siegerliste.

Anlässlich des 25. Sommerturnier- und des 100-jährigen Vereinsjubiläums hatten die Turnierorganisatoren Christoph Zimmermann und Tobias Kirchmann einige hochklassige Mannschaften der B-Jugend eingeladen. Dem Ruf zum Jubiläumsturnier nach Ronsberg folgten u. a. der FC Augsburg, die SpVgg Unterhaching, FC Memmingen und eine Auswahl der besten Stützpunktspieler in der Region Schwaben, die als Schwabenauswahl bei diesem Turnier antraten. Alle vertretenen Mannschaften waren von den Bedingungen und der Organisation angetan und zeigten unter diesen Voraussetzungen auch Nachwuchsfußball der Extraklasse! Die Schwabenauswahl qualifizierte sich mit einem 2:0 im Halbfinale gegen den FC Memmingen für das Endspiel. Dort wartete mit dem FC Augsburg der erklärte Turnierfavorit auf die Auswahlmannschaft. Der FCA siegte in einem hochklassigen Halbfinale zwar klar mit 3:0 gegen die SpVgg Unterhaching, das Ergebnis war aber letztendlich deutlicher als der Spielverlauf zweier gleichwertiger Mannschaften des Semifinales. Im Endspiel gelang der Schwabenauswahl, die von dem Altusrieder Björn Brendemühl zusammengestellt und betreut wurde, dann eine faustdicke Überraschung. Nach einem spannenden Spielverlauf mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten Stand es am Ende der Spielzeit 0:0 unentschieden. Im Elfmeterschießen waren die Auswahlspieler dann nervenstärker und treffsicherer und konnten sich mit 4:3 durchsetzen und kamen somit zum umjubelten Turniersieg bei diesem hochklassigen Vergleich. Die vielen Zuschauer schätzen neben der sportlichen Attraktivität vor allem auch das faire Verhalten der Spieler gegenüber Schiedsrichter und Gegner!

Am Sonntagvormittag wurden das Turnier dann mit dem E-Jugendkickern fortgesetzt. Hier traten 16 Mannschaften aus dem gesamten Allgäu an um dem Titelverteidiger von 2018, dem FC Memmingen den Wanderpokal streitig zu machen. Für die Maustädter war dann auch im Viertelfinale der Traum von der Titelverteidigung beendet, denn dort mussten sie sich der SG Allgäuer Tor beugen. Im Halbfinale konnten sich dann jeweils der VFB Durach (2:0 gegen SV Eggenthal) und der TV Haldenwang (3:1 gegen SG Allgäuer Tor) durchsetzen. Und somit bestritten diese beiden Mannschaften das Finale, in dem sich dann der TV Haldenwang mit 1:0 den Turniersieg sichern konnte. Zum besten Turnierspieler wurde in der E-Jugend Yanis Deli vom SV Eggenthal gewählt. Dieser erhielt einen Gutschein für ein 3-tägiges Fußballcamp in der Burgberger Fußballschule von Ex-Profi und heutigen FC Memmingen Coach Uwe Wegmann. Dieser war am Samstagnachmittag selbst zu Gast in Ronsberg und zeigte sich von der sportlichen Darbietung der Nachwuchskicker ebenfalls begeistert.

Den Abschluss der Turnierserie machten am Sonntagnachmittag 16 weitere Mannschaften der F-Junioren. Hier waren neben dem FC Memmingen mit dem TSV Kottern, FC Kempten, TSV Babenhausen und dem FC Sonthofen weitere Topteams aus dem Allgäu vertreten, was sich auch in der sportlichen Qualität des Turniers zeigte. Am Ende standen mit dem FC Kempten und dem FC Sonthofen auch zwei der Favoriten im Finale. Der FC Kempten hatte im Finale ein spielerisches Übergewicht und konnte dies auch in einen verdienten 2:0 Finalsieg verwerten. Der beste Turnierspieler kam ebenfalls aus den Reihen des FC Kempten. Niclas Lehner wurde diese Ehre zu Teil und er kann nun ebenfalls 3 Tage im Fußballcamp von Uwe Wegmann weitere Tricks und Tipps vom „Alpenbomber“ kennen lernen.

So gingen auch die 25. Ronsberger-Sommerturniertage wieder reibungslos von statten und trotz der schlechten Wetterprognosen konnte an allen drei Turniertagen nahezu unter idealen Bedingungen gespielt werden. Auch diesem Umstand war es zu verdanken, dass sich viele Teilnehmer und Zuschauer wieder einmal begeistert zeigten von der Atmosphäre und der Organisation des Turniers für die Nachwuchsfußballer. Turnierleiter war das Wochenende auch ein voller Erfolg und auch ein absoluter Höhepunkt im Rahmen der Feierlichkeiten um das 100- jährige Vereinsjubiläum des SC 1919 Ronsberg.

Zum Schluss möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helfern, Ehrenamtlichen und Sponsoren bedanken. Ohne dieses Engagement könnte ein Turnier in solcher Größe und in solcher Qualität nicht stattfinden.

 Text:Tobias Kirchmann (tm)

Ergebnisse der einzelnen Turniere: (jeweils beste 6 Mannschaften)

D-Junioren (12 Mannschaften)

1. TV Sontheim                             2. FC Memmingen          3. FSV Dirlewang             

4. SG Ronsberg                             5. SG Heimertingen        6. SV Heiligkreuz

G- Junioren (12 Teilnehmer):

1. FC Kempten                              2. SVS Türkheim            3. FC Memmingen

4. SV Lenzfried                             5. TSV Dietmannsried     6. FSV Dirlewang

B- Junioren (6 Teilnehmer):

1. Schwabenauswahl                      2. FC Augsburg              3. SpVgg Unterhaching

4. FC Memmingen                          5. TSV Kareth- Lappersdorf        6. SG Ronsberg

E- Junioren (16 Teilnehmer):

1. TV Haldenwang                           2. VFB Durach               3. SG Allgäuer Tor

4. SV Eggenthal                              5. FC Memmingen         6. SV Lenzfried

F- Junioren (16 Teilnehmer):

1. FC Kempten                                2. FC Sonthofen           3. FSV Marktoberdorf

4. TV Woringen                               5. SV Lenzfried            6. TSV Babenhausen